Baurecht für neuen Radweg im Frankfurter Norden

Verkehrsdezernent Klaus Oesterling: „Insbesondere Schülerinnen und Schüler aus Nieder-Erlenbach profitieren“

„Erfreuliche Post vom Regierungspräsidium Darmstadt (RP): Der Planfeststellungsbeschluss für den Bau des Geh- und Radweges zwischen den Frankfurter Stadtteilen Nieder-Erlenbach und Nieder-Eschbach ist eingetroffen. Damit besteht Baurecht und Planungssicherheit für die Stadt Frankfurt am Main. „Das sind hervorragende Nachrichten! Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt geschafft. Insbesondere Schülerinnen und Schüler aus Nieder-Erlenbach, die im benachbarten Stadtteil zur Schule gehen oder das Schwimmbad besuchen wollen, werden von dem künftigen Radweg profitieren“, freut sich Verkehrsdezernent Klaus Oesterling.“

Die gesamte Pressemitteilung als PDF zum Download.

Siehe dazu auch den Kommentar unseres Mitglieds Gert Wagner in der „WIR 04/2020„.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.