Pause für den Mai Feiertag in Nieder-Erlenbach

Leider schaffen wir es in diesem Jahr nicht den 1. Mai wie gewohnt auf die Beine zu stellen. Wie in vielen anderen Vereinen und Organizationen beklagen wir einen kontinuierlichen Rückgang der Mitglieder und des Engagements. Ältere Genossen können nicht mehr so anfassen wie früher, jüngere Genossen sind im Stress zwischen Familie und Beruf mehr als ausgelastet. Hinzu kommen kleinere logistische Probleme sowie eine sinkende Spendenbereitschaft von Unternehmen, die sich großzügige Spenden nicht mehr so wie in der Vergangenheit leisten können.

Im Zusammenspiel mit einem leider sehr enttäuschenden Wahlergebnis fehlte letztendlich die Energie die großen Hindernisse zu überwinden, um das Fest wie gewohnt auf die Beine zu stellen.

Wir wünschen uns die Tradition des 1. Mai nicht dauerhaft zu begraben. Das Fest macht uns und unseren Gästen so viel Freude dass wir es schon im nächsten Jahr wieder aufleben lassen möchten. Hierzu wünschen wir uns etwas Unterstützung aus dem Stadtteil und den einen oder anderen Helfer bei der Organization des Festes. Die Tombola zum Beispiel ist mit großem Aufwand verbunden und erfordert viel Vorbereitung. Auch ein paar neue Mitglieder, die Interesse haben die Sozialdemokratie mit zu gestalten sind uns herzlich willkommen.

Allen Bürgern von Nieder Erlenbach möchten wir einen schönen 1. Mai wünschen und hoffen sie im nächsten Jahr wieder bei uns am Bürgerhaus begrüßen zu dürfen!