SPD Frankfurt Nieder-Erlenbach
Vorstand

Meldung:

29. November 2018
Sieghard Pawlik – Wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Stadtentwicklung braucht langfristige Visionen

Sieghard Pawlik, der wohnungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Römer, spricht sich entschieden dafür aus, dass das kurz vor der Vollendung stehende Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISTEK) auch langfristige Perspektiven für die Stadtentwicklung aufzeigt und sich nicht auf den Koalitionsvertrag einer Wahlperiode stützt.

Pawlik tritt damit der Weigerung der CDU-Fraktion im Römer entgegen, den Pfingstberg im Stadtentwicklungskonzept als perspektivischen Untersuchungsraum zu kennzeichnen: „Ich bin schon verwundert von der mangelnden Langfristperspektive der CDU. Es ist unstrittig, dass es derzeit keine Planungen für den Pfingstberg gibt – so ist es in der Koalition vereinbart worden. Aber noch die alte Koalition von CDU und Grünen hat das Stadtplanungsamt aufgefordert im ISTEK auch Flächen für langfristige Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dazu gehört nun mal auch der Pfingstberg. Hier besteht zweifelsohne Potenzial für neue Wohngebiete oder die Weiterentwicklung bestehender Areale. Ob diese irgendwann einmal genutzt werden, müssen aber die politisch Verantwortlichen in der Zukunft entscheiden. Die Verwaltung aber für die Erfüllung ihrer Aufgaben zu kritisieren ist nicht fair und zu kurzfristig gedacht.“

SPD Frankfurt Nieder-Erlenbach

Sitemap