SPD Frankfurt Nieder-Erlenbach
Vorstand

Meldung:

08. September 2018
Eugen Emmerling – verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion

Automobilindustrie muss Diesel-PKW kostenlos nachrüsten

Ich erwarte, dass die Automobilindustrie ältere Diesel-PKW kostenlos nachrüstet. Die Bundesregierung muss sich nun endlich dazu entschließen die Autohersteller zu einer kostenlosen Nachrüstung von Dieselfahrzeugen zu verpflichten. Fahrverbote treffen vor allem Menschen mit geringem Einkommen und sind keine wirkliche Lösung des Problems.

Mittelfristig sollten wir aber auch den Umstieg vom eigenen Auto auf den öffentlichen Personenverkehr und das Rad attraktiver machen. Wir brauchen ein ganzes Maßnahmenbündel, bei dessen Umsetzung Stadt, Region und Land an einem Strang ziehen müssen. So könnten zusätzliche Park- und Ride-Anlagen mit attraktiver ÖPNV-Anbindung mehr Menschen auf die Schiene bringen. Diese müssen dann aber nicht nur in Frankfurt, sondern in den Anrainergemeinden entstehen. Das Land Hessen könnte zudem den RMV in die Lage versetzen, günstigere Pendlertickets anzubieten.

Ich wünsche mir aber auch mehr Mut bei politischen Entscheidungen in Frankfurt. Ich glaube, wir sollten beispielsweise nun zügig durchgehende Radwege in der Berliner Straße und der Friedberger Landstraße einrichten, auch wenn wir damit sicher nicht alle Interessengruppen glücklich machen. Durchgehende und sichere Radwege sind ein wichtiger und vergleichsweise günstiger Baustein zur Reduzierung des Autoverkehrs und zur Verringerung der Schadstoffbelastung.


SPD Frankfurt Nieder-Erlenbach

Sitemap