SPD Frankfurt Nieder-Erlenbach
Vorstand

Meldung:

27. Juni 2017

Neues vom Runden Tisch

Die neue Einrichtung wird 56 Menschen beherbergen: 8 vierköpfige Familien und 24 alleinstehende Männer verschiedener Nationalitäten werden erwartet: Syrer, Afghanen, Eriträer und Somalier. Die Familien sollen idealerweise Kleinkinder haben, damit schulpflichtige Kinder nicht aus der gewohnten Schule gerissen werden.

Die Menschen sind seid ca 1-2 Jahren schon in Frankfurt und sind entweder bereits anerkannte Flüchtlinge oder sie haben einen Asylantrag in Bearbeitung. Soweit außerhalb der Stadtmitte untergebracht zu sein wird für viele zunächst schwierig zu verstehen sein, da für den öffentlichen Nahverkehr keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung gestellt werden und die Fahrt in die Stadtmitte recht weit ist. Anerkannte Flüchtlinge dürfen in der Regel einer berufllichen Tätigkeit nachgehen. Auch Integrationskurse in der Stadt werden wohl besucht werden müssen.

Der Runde Tisch wird nun in seinen Arbeitsgruppen die Arbeit aufnehmen und Angebote für die ankommenden Menschen vorbereiten. Nach einer Eingewöhnungsphase möchte der Runde Tisch gemeinsam mit dem Träger der Einrichtung Angebote für die Menschen anbieten. Dazu gehören die Bereitstellung von Fahrrädern, Sprachkurse, Frauencafes, Kinderbetreuung, Patenschaften und ähnliches. Was genau gebraucht wird muss sich in den ersten Wochen und Monaten wohl noch finden. Es wird also spannend! IK

SPD Frankfurt Nieder-Erlenbach

Sitemap